Chribe Berlin 2019
Die persönliche Seite im Netz
| Chribe |

Persönliches über mich

Ich bin "Schwabe" aus Baden-Württemberg und lebe nun seit 20 Jahren (18.12.1997) in Berlin. Den Schritt über meinen früheren Arbeitgeber Mercedes Benz (debis) beruflich hier her zu ziehen habe ich nie bereut; ganz im Gegenteil. Am Anfang war es schwierig mein altes Leben hinter mir zu lassen aber die richtigen Gründe haben es mir am Ende doch einfach gemacht mich hier schnell heimisch zu fühlen. Mit mir leben bekanntlich noch weitere 300 Tsd. Schwaben in Berlin. Ich mag diese Stadt und ihre Menschen; auch wenn ich kein waschechter Berliner bin.

Bereits vor vielen Jahren habe ich meine Vorliebe für das geschriebene Wort entdeckt. Damals hatte ich die Möglichkeit für eine lokale Zeitung in Baden-Württemberg vereinzelt Kolumnen zu verfassen. Das ist Geschichte; geblieben ist jedoch die Vorliebe des Schreibens und Verfassens von Texten. Das Internet als riesiges Informationsportal ist neben durchaus Sinnvollem zu einer optisch schillernden Fassade avanciert bei der bekanntlich alles möglich ist. Dort tummelt sich so einiges, das in der Realität wohl eher wenig oder keinen Bestand hätte. Wer mich vorab etwas kennen lernen möchte ist hier richtig; vorausgesetzt er schenkt meinen Worten den nötigen Glauben. Man(n) bekommt bekanntlich keine 2te Chance für den ersten Eindruck.

Geboren wurde ich 1959 in Stuttgart. Aufgewachsen bin ich in Korntal-Münchingen. Diese schwäbische Kleinstadt grenzt direkt an den Stuttgarter Ortsteil Zuffenhausen der weltweit bekannt ist durch renommierte Automobilwerke wie Porsche und Mercedes Benz. Meine jüngere Schwester (Arzthelferin) mit ihren 3 großen Kindern, mein Vater (Architekt i. R.) und meine an Parkinson und anfänglicher Demenz erkrankte Mutti leben nach wie vor im "Ländle". Wir haben wie andere dort unser eigenes Mehrfamilienhaus mit Garten in bester Lage. Den schwäbischen Akzent habe ich über die Jahre weitgehend abgelegt. Hin und wieder rutscht mir aber immer noch der eine oder andere schwäbische Ausdruck raus; besonders wenn ich mit einem Schwaben "schwätze" (rede). Zuhause fühle ich mich heute ausnahmslos in Berlin. Hier habe ich über die Jahre meinen persönlichen Lebensmittelpunkt gefunden. Es gibt auch nach dieser langen Zeit noch viel Interessantes, das mich an dieser Stadt fasziniert. Man kann hier anonym leben oder sich auf Wunsch integrieren. Die sprichwörtliche "Berliner Schnauze" mag ich. Berliner tragen ihr Herz auf der Zunge; ähnlich wie die Schwaben.


» Autobiographie
 
- Geburtsort: Stuttgart
- Wohnort: Berlin
- Alter: 59 Jahre 
- Figur: Schlank
- Augenfarbe: Blau-Grün
- Größe: 182 cm
- Gewicht: 73 kg
- Familienstand: Partnerschaft
- Sternzeichen: Skorpion, Aszendent Skorpion
- Konfession: Evangelisch (gläubig, aber nicht religiös)
- Mein BMI (Body-Mass-Index): 22
- Haare: Glatze & Vollbart
- Beruf: Busfahrer (Krawatten-Trucker) (weitere Infos)
- Kennzeichen: Pegasus Tattoo, Brille
- Suchtverhalten: Zigaretten regelmäßig, Alkohol selten und nur zum Genuss
- Lieblings Getränk: Kaffee (weiß und süß), Coca Cola und Beck,s Lemon
- Lieblings Essen: Frikadellen, Rouladen, Pizza Salami, Bratkartoffeln
- Meine TV Serien: Die Modellbauer, Steel Buddies, Fast N`Loud, Asphalt-Cowboys
- Lieblings Filme: D. m. d. W. tanzt, Pearl Harbor, Green Mile, Gladiator, Titanic, Avatar
- Bevorzugte Sekt- oder Weinmarke: Asti Spumante, Mädchentraube
- Musikrichtung: Dance, Trance, Pop, Rock, Charts
- Lieblings Künstler: Die abstrakten Maler Miro, Kandinsky, Lichtenstein und Mondrian
- Lebensmotto: "Versuche das Unmögliche um das Mögliche zu erreichen"


» Wer ich bin und was mich ausmacht

Erzogen wurde ich aus heutiger Sicht besonders konservativ; vielleicht wehre ich mich auch darum heute so dagegen. Nur bei gewissen Punkten bin ich eher altmodisch; ansonsten ticke ich sehr modern und zeitgemäß. "Leben ist das was passiert, während Du andere Pläne hast." Dieses Motto prägte mein Leben bereits des Öfteren. Noch steckt in mir, mal schlummernd und dann wieder sehr realistisch, mein Schlüsselerlebnis vom 26.7.2012 als ich meine beiden Herzinfarkte erlitt. Zum Glück deutete ich die Anzeichen richtig, rief den Notarzt und wurde in der Stroke Unit Spandau per Defibrillator wiederbelebt. Mir wurden Herzkatheter gelegt und bei einer Angioplastie mehrere "Stents" gesetzt. Nie hätte ich gedacht, dass gerade mich das trifft; war ich doch nie fett essend, unsportlich oder übergewichtig. Vielleicht hatte ich einfach zu viel beruflichen Stress in den Monaten und Jahren zuvor. Den früheren Warnschuss in Form eines Burn-Out hatte ich offensichtlich verdrängt oder falsch gedeutet. Menschen die mich gut kennen würden mich wohl als liebenswerten Pedant bezeichnen dem Ordnung und Struktur wichtig ist. Was ich anfange mache ich ganz oder lasse es. Hinter Lügen verstecke ich mich nie; auch wenn nicht jeder mit der Wahrheit umgehen kann. Als Mensch bin ich authentisch mit eigenen Ecken und ganz persönlichen Kanten. Wer mich kennt würde sagen, ich bin: Gradlinig, ehrlich, kreativ, sanftmütig, eloquent, freundlich, selbstkritisch, hilfsbereit, sozial, prinzipientreu, zuverlässig, detailverliebt, selbstbewusst, couragiert, optimistisch, perfektionistisch veranlagt, loyal, nicht faul; eher fleißig und zielstrebig. Man sagt mir eine beruhigende Stimme, psychologisches Einfühlungsvermögen sowie viel technisches und handwerkliches Geschick nach. Frauen würden vermutlich diese Punkte schätzen: Gepflegtes Äußeres, Gentlemen Like, guter Zuhörer, treu, über Gefühle redend, herzlich, sensibel, romantisch, emotional, fürsorglich, einfühlsam, zärtlich, harmoniebedürftig, großzügig, kinderlieb, verschmust und eher anhänglich als distanziert. Andere hingegen behaupten ich wäre: Nachtragend, konsequent, verständnislos, direkt, extrovertiert, pragmatisch und ungeduldig. Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters und damit irgendwo dazwischen.

Es gab Menschen die behaupten, dass ich mich mit dieser Seite profilieren will um mein Ego zu stärken. Ich brauche das nicht; besitze bereits ein gesundes Selbstbewusstsein. Ich will weder narzisstisch erscheinen noch mich selbst toll finden; wichtig ist mir aber eine gewisse Empathie für mein Umfeld, die nötige Authentizität und körperlich wie geistig jung zu bleiben. Bin mit der Vergangenheit im Reinen und habe mein Leben im Griff. Alles ist geregelt und das schätze und favorisiere ich. Mein Lebensmotto die eigenen Träume zu leben konnte ich dank einer entsprechenden Zielstrebigkeit oft umsetzen. Das Leben ist eine Schule und ich gab nie auf dieses Kapitel zu bewältigen. Auch schwierige Abschnitte gehören dazu; oft überwiegen diese sogar. Bin nicht vorbestraft und besitze alle Führerscheine. Kochen kann ich nicht aber mich dennoch gut verpflegen. Sehe mich selbst als sozialisiert, teamfähig, zukunftsorientiert und Worte wie Anstand und die "Alte Schule" sind mir nicht nur vertraut; ich wende sie auch an. Mich begleitet als Mann eine gewisse Eitelkeit. Weitere Schwächen sind mein Schwarz-Weiß Denken zu dem auch die Einstellung "ganz oder gar nicht" gehört und dass ich meinem Gegenüber unhöflicherweise schon mal ins Wort falle. Auch meine Ungeduld und die Tatsache, dass ich es trotz besserem Wissen nicht schaffe mit dem rauchen aufzuhören. Wenigstens rauche ich heute weniger und nur auf dem Balkon. Wer mich unfair angreift lernt schnell den sonst tief verborgenen Stachel des Skorpions kennen. Ich analysiere gerne was nicht immer angebracht ist und biete oft Lösungen an, die nicht immer gewünscht werden. Als Gefühlsmensch treffe ich meine Entscheidungen aus dem Bauch heraus; hier öfter den Kopf einzuschalten wäre sicher besser.

Manche wollen in mir einen Ordnungsfanatiker entdeckt haben; ich denke sie haben Recht. Ordnung und geordnete Verhältnisse sind mir wichtig. Bei mir gibt es kein Steh Pinkeln, keine offene Zahnpasta Tuben und auf dem Boden keine Dreckwäsche. Ich bin in der Lage Wäsche farblich zu sortieren, Fenster zu putzen, Knöpfe anzunähen, zu bügeln und den Geschirrspüler, den Kaffeevollautomat und den Dampfkochtopf zu bedienen. Ich sage was ich denke und tue was ich sage. Oft hinterfrage ich mein Handeln und mache nur selten etwas Unüberlegtes. Viele meiner Facetten sind typisch für den Skorpion. Ich liebe schöne Dinge und favorisiere stets Qualität vor Quantität; auch wenn ich eher arm als reich bin. Habe alles was ich brauche und was ich nicht habe brauche ich auch nicht. Natürlich habe ich Träume die ich mir aber auch Stück für Stück erfülle. Manch einer bleibt jedoch unerfüllt. An mein Umfeld habe ich recht unterschiedliche Ansprüche. Von einer Partnerin erhoffe ich mir sicher die meisten Parallelen; bei Freunden zählen ausnahmslos menschliche Attribute. Ich bevorzuge den Casual Stil, mag aber auch den Business Look. Schätze Jeans, Stoffhosen oder Anzug mit und ohne Krawatte oder auch ein Jeans-Hemd-Sakko Outfit; zuhause ziehe ich leger und bequem stets vor. Sozial erzogen und entsprechend eingestellt lebe ich "Helfen" aus Überzeugung. Mir wurde oft geholfen und davon gebe ich gern etwas zurück. Wer das negativ ausnützt ist unten durch. Ich bin tierlieb aber habe kein Haustier. Hatte bereits Hamster, Katzen, einen großen Hund und auch diverse Reptilien. Selbst Pferde mag ich gerne; schließlich bin ich mit ihnen aufgewachsen. Blumen und Pflanzen gefallen mir; wir gehen nur meist keine förderliche Symbiose ein. Ich besitze keinen "grünen Daumen" und ertränke sie eher, vergesse zu gießen, zu düngen oder anzuschneiden oder positioniere sie an gänzlich falschen Stellen.

Im Großen und Ganzen geht es mir gut und ich bin zufrieden. Bin gesund, habe zwei große Mädels, meine Eltern sind abgesehen von den üblichen Wehwehchens des Alters rüstig und fit und ich weiß beide sehr gut versorgt. Ich bin der einzige Bruder meiner 2 Jahre jüngeren Schwester die mir besonders wichtig ist. Was mir fehlt, an dem arbeite ich kontinuierlich. Mache regelmäßig meine Fehler aus denen ich mehr oder weniger lerne und ich genieße zudem meine kleinen oder größeren persönlichen Erfolge. An der Erfüllung meiner restlichen Träume arbeite ich kontinuierlich. Der letzte war herauszufinden, ob mir wohl eine Glatze & Bart steht; nun weiß ich es. Ich besitze einen Kopf zum denken, einen Bauch fürs Gefühl, ein Herz zum lieben und zwei fleißige Hände. Man brachte mir bei anderen zu helfen, für sie da zu sein und nicht schnell aufzugeben; das befolge ich bis heute aus Überzeugung. Leider gilt auf dieser Welt noch immer: Du musst tausend Dinge richtig gut machen um Anerkennung zu finden aber mache einen Fehler und du bist sofort nichts mehr wert!


» Kinder

Ich bin Vater von 2 Mädels (Jessica, 28J.) und (Vanessa-Kimberly, 23J.) die beide in Baden-Württemberg leben. Meine ältere Tochter wohnt zusammen mit ihrem südafrikanischen Mann im Schwarzwald und die jüngere im Raum Heilbronn. Der Kontakt zu beiden war leider nie so wie ich es mir gewünscht hätte. Konnte zu deren Entwicklung daher nur sehr wenig beigetragen. Traurig; für beide bin ich daher eher ein Fremder obwohl ich immer wieder versuchte den Kontakt zu forcieren und beide stets im Herzen trage. Kann nur abwarten ob sich das noch einmal ändert. Weitere Kinder möchte ich keine mehr. Aus dem Grund lies ich mich bereits vor über 10 Jahren durch eine Vasektomie dauerhaft sterilisieren; Verhütung ist schließlich keine reine Frauensache.


» Partnerschaft & Beziehung

Schon immer war ich ein authentischer Mann der auf Planbarkeit viel Wert legt und eine Situation gerne kontrolliert. In sofern war es für mich eine besondere Herausforderung mich wieder mit vollem Herzen auf eine Beziehung einzulassen denn an dem Punkt muss man gewillt und bereit sein, die alleinige Kontrolle abzugeben. Eindeutige und unmissverständliche Rückbestätigungen sind mir gerade hier enorm wichtig. Nach langer Zeit als Single fand ich eine Frau die mich sowohl menschlich sehr interessiert wie auch optisch durchaus begeistert. Sie heißt Angela, ist Friseurmeisterin, Mama, Oma und in meinem Alter. Ähnliche Interessen und Vorlieben ergänzen sich ideal; ich sage nur: Apple, Feminin & Nageldesign. Dazu ist Sie modern, modebewusst, zuverlässig, herzlich, gepflegt und stets akzentuiert geschminkt. Seit bald 2 Jahren schauen wir, was uns zudem alles verbindet. Gefunden haben wir uns am 4. Juli 2017 über das Singleportal Tinder.


» Wohnung

Seit 1.6.2018 wohne ich zusammen mit meiner Partnerin in Treptow-Köpenick. Der Bezirk zeichnet sich durch viel Wald & Wasser und eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr aus und wir haben dort neben einem großen Balkon vor allem eine größere Wohnung. Vor kurzem wurde unser Bad komplett umgebaut; jetzt haben wir auch endlich wieder eine Badewanne. Habe mich hier in Treptow gut eingelebt und fühle mich sehr wohl.


» Hobbys

Weitläufig definiert man als Hobby etwas das man gerne tut, genießt, was Spaß macht und einen interessiert. Die Häufigkeit dessen spielt für mich dabei eine untergeordnete Rolle. Meine Hobbys sind seit 26.7.2001 die eigene Webseite und das erstellen neuer nationaler Internet Auftritte als Webdesigner. Ein schnelles Internet ist dabei unumgänglich und mir sehr wichtig. Technisches Know-How und mein Faible für IT Technologie spielt in meinem Leben eine maßgebliche Rolle; verbringe daher einiges an Zeit am Laptop, Tablet und meinem Smartphone. Als Mensch mit einer Affinität für Technik werde ich häufig als Notdienst angefordert. Ich bin bekennender Apple Fan mit einem Marktanteil von ca. 12%. Gehöre damit zu einer Minderheit; allerdings einer vermeintlich privilegierten. Ich genieße filmische Blockbuster in HD mit Kinosound, Apple TV, schwimme gerne, liebe Eis essen (Walnuss / Rum Traube) und schätze meinen Kaffee. Höre oft Musik, fotografiere viel oder setze mich ins Kino und spiele Dart & Billard. Habe Freude an Spaziergängen durch die City, über Flohmärkte, durch den Wald oder entlang der Havel um Energie zu tanken. Mag Radfahren und genieße Bus, LKW, Auto oder Motorrad zu fahren. Im Winter bin ich viel lieber Zuhause da ich verfroren bin. Zudem habe ich einen Handy Spleen; gerne das jeweils aktuellste Apple Modell. Aktuell ist es das neue Modell "iPhone Xs Max". Es lag nahe, dass sich dies über kurz oder lang auch im Design meiner Website widerspiegelt. Früher besuchte ich regelmäßig die Loveparade. Heute Konzerte, Feuerwerke oder mal eine Diskothek mit gehobenem Ambiente wie die Amber Suite. Gar nichts anfangen kann ich mit den üblichen "Männer Hobbys" wie Fußball und abendfüllenden Kneipen Touren. Alkohol hat damit in meinem Leben keinen alltäglichen oder wichtigen Platz. Ich bin weder ein Nachtmensch noch eine Sportskanone. Früher habe ich intensiv Sport betrieben (Karate, Turnen, Surfen, Reiten) was mir noch heute bei der körperlichen Beweglichkeit zugute kommt. Dennoch bin ich alles andere als unsportlich oder ungesellig. Trinke aus purem Genuss gerne mal ein Glas lieblichen Weißwein, Sekt oder Whisky Cola aber nicht regelmäßig und eben auch nie zu viel. Das neueste Hobby seit Frühjahr 2019 ist unser Renault Scenic 130 TCe Bose Edition. Bild1, Bild2, Bild3 und Bild4.


» Persönliches No Go

Was Lebensmittel angeht bin ich kein Freund von Zartbitter, Marzipan, Kamillentee, Tofu, Sushi, gekochtem Fleisch, Innereien, Wild, Meerestieren und Fisch; ausgenommen Fischstäbchen. Bei Getränken mag ich weder Schnaps, Bier noch trockenen Wein. Musiktechnisch mag ich viel aber wenn Volksmusik oder deutscher Schlager aufgelegt wird ergreife ich die Flucht; einzige Ausnahme ist Helene Fischer. Eine Frau erschreckt mich mit ungepflegtem Äußeren, als spießiges Mauerblümchen und mit Natürlichkeit Pur. Haare sind durchaus Schmuck; jedoch nur an den richtigen Stellen. Bei einem Mann erschreckt mich dreckige und abgeknabberte Nägeln, Stehpinkler, Bierfahnen, Jogginghose als Hosenersatz, Handgelenktäschchen, lange Haare aus Nase bzw. Ohren und das Phänomen weißer Tennissocken in Sandalen. Meine generelle Abneigungen gilt Machos, Gewalt, Vergewaltigern, Alkoholismus, Maulhelden, Lügen, Kindesentzug, Tierquälern, Untreue, Fußball, schlechten Zähnen, Mundgeruch, Schweißfüßen, Unpünktlichkeit, Hornhaut, Unordnung, Schlafanzügen, kaltem Kaffee, Unzuverlässigkeit, Politik, Ökos, Schweiß außer bei schwerer Arbeit und Sex :-)


» Berufliches, Kenntnisse & Fähigkeiten

Meine Stärken und Vorlieben liegen neben der Büroarbeit bei Fahrzeugen jeglicher Art, Technik, IT Technologie, neuen Medien, Mobilfunk und Webdesign. Ich würde mich als Mischung zwischen Business Typ und Handwerker bezeichnen. So konträr das scheint, so spannend finde ich diese Kombination. Deckt sie doch alles ab was mich beruflich sehr interessiert. Im ersten Lebensabschnitt in Baden-Württemberg habe ich mich als Schornsteinfeger und Feuerwehrmann zuerst für eine handwerkliche Schiene entschieden mit einer abgeschlossenen Schul- und Berufsausbildung. Beides musste ich wegen einer Berufskrankheit (Schwefelallergie) aufgeben. In meinem zweiten Lebensabschnitt, erst in Baden-Württemberg und später in Berlin, habe ich ins Büro gewechselt da mir auch diese Sparte sehr gefällt und ich hier persönliche Stärken ausleben konnte. Nach meiner langjährigen Bürotätigkeit als Stations- und Projektleiter, Disponent und Angestellter (Europcar, Mercedes, Deutsche Bahn) absolvierte ich eine Ausbildung im Pflegebereich um Hintergrundwissen für eine Anstellung im Büro einer Berliner Pflegeeinrichtung (Domino) zu erlangen. Nachdem diese vom Senat geschlossen wurde engagierte ich mich nach einem Burn-Out, zwei Infarkten und einer schweren Zeit der Arbeitslosigkeit beruflich für den Beruf Busfahrer. Meine Ausbildung zum IHK geprüften Berufskraftfahrer im Personenverkehr ist abgeschlossen. Arbeite bereits seit 1 Jahr im öffentlichen Dienst beim größten Verkehrsverbund Deutschlands. Fahre dort neben dem einfachen kurzen Stadtbus den langen Schubgelenkbus und natürlich meinen Favoriten den imposanten Doppeldecker. Damit schließt sich für mich der Kreis zur innovativen Technik auch im Beruf. Er ist durchaus verantwortungsvoll, überaus anstrengend und die Schichtarbeit fordert mir alles erdenkliche ab; dennoch macht er Spaß. Bis zur Rente ab 1.2.2026 möchte ich den Beruf gerne ausüben.  




» Reisen

Ich verreise sehr gerne, wenn es die Finanzen zulassen. Ich bereiste unter anderem bereits Ägypten, Sri Lanka, die Türkei und Indien als Fernreiseziele sowie Spanien, Italien, Frankreich, die Schweiz, Österreich, Tschechien und Polen als Nahreiseziele. Die Hochseeinsel Helgoland und Wyk in der Nordsee waren ebenfalls sehenswerte Ziele. Meinen letzten richtigen Urlaub verbrachte ich vor vielen Jahren in Bulgarien am Sonnenstrand von Varna. Meine letzte Reise war im März 2019. War mit meiner Angela an der Ostsee (Warnemünde) im Hotel Neptun; leider nur für eine Woche.


» Freunde

Freunde zählen für mich zu den wichtigsten Menschen die wir haben. Sie gehören zu den Personen die sich in jeder Situation neben uns stellen und zu uns stehen. Wahre Freunde zu finden ist wie die sprichwörtliche Suche nach der "Nadel im Heuhaufen". Ich hatte Glück und fand sie. Auf diesen eher elitären Personenkreis kann ich mich in jeder Hinsicht verlassen und sie sich im Gegenzug auf mich. Ihnen gebührt ein Platz in meiner "Hall of Fame". Wenn es sich widererwartend anderes herausstellt, trenne ich mich kurzfristig ohne schlechtes Gewissen. Das Kommt zum Glück selten vor. Eine Freundschaft lebt für mich vordergründig von Zuverlässigkeit und Loyalität.

"Stets die Wahrheit zu sagen bringt einem nicht viele Freunde, aber dafür die Richtigen."  (John Lennon) 


My Hall of Fame

 Angela
 Caro Z.
 Moni N.
 Helga S.
 Marion M.
 Martina G.
 Christiane R.
 Jane S. & Jörg
 Pitti & Hans L.
 Karin & Jörg B.
 Moni & Manfred B.
 Ingrid & Joachim G.
 Anemone & Alisa L.
 Isabell S. & Basti W.
 Steffen S. & Jenny H.
 Katja, Andreas & Emma


Ich würde mich freuen, wenn Ihr euren Besuch später noch mit einem niveauvollen Eintrag im Gästebuch abschließt. Aber noch gibt es ja ein paar weitere Seiten hier zu erkunden.

 

- Die persönliche Seite im Netz - Made in Berlin - Webdesign seit: 26.07.2001 - All rights reserved © Chribe 2019

©2019 Chribe - Made in Berlin -